AKTUELLES

Montag Auftakt zur 72. Greifswalder Bachwoche "MeMo" (4.-10.6. 2018)

Leise Clavichord-Töne zum Beginn, lauter Open-Air-Posaunenschall zur Eröffnung, Caspar-David-Friedrich-Nacht zur Begegnung, Mendelssohn zur Mitternacht

Mit dem traditionellen Clavichord-Konzert der Schweizer Cembalo-Virtuosin Corinna Marti mit Werken von Bach, Mendelssohn u.a. in der barocken Universitäts-Aula (Beginn Montag, 4.6. 2018, 16 Uhr) weht der gute Geist der Bachwochen-Mitbegründerin Annelise Pflugbeil (1918-2015) spürbar über dem Beginn auch dieser Greifswalder Bachwoche. Vor wenigen Wochen wurde ihr 100. Geburtstag feierlich mit einem Kantatengottesdienst begangen. Jahrzehntelang gestaltete sie selbst mit ihrem Lieblingsinstrument, dem Clavichord, diesen leisen Bachwochen-Auftakt.

Unüberhörbar wird dagegen um 18 Uhr auf dem historischen Marktplatz der Eröffnungsgottesdienst gefeiert: Einige Dutzend Nordkirchen-Posaunenbläser unter Leitung von Landesposaunenwart Martin Huss werden dazu im Herzen der Stadt aufspielen. Die Predigt hält der aus dem Programm des NDR bekannte Radiopastor der Nordkirche, Matthias Bernstorf. Posaunenchoräle zum Mitsingen wechseln mit themengerechten Stücken von Bach, Mendelssohn und Modeß. Diese Bachwoche stellt ja neben Werken Bachs vor allem solche von Felix Mendelssohn Bartholdy und zum Abschied des jetzigen Bachwochenleiters auch Kompositionen von KMD Prof. Jochen A. Modeß in den Mittelpunkt.

Die dem größten Sohn der Universitäts- und Hansestadt gewidmete Komposition von Jochen A. Modeß steht ab 20 Uhr bei der "Caspar-David-Friedrich-Nacht" im Dom St. Nikolai auf dem Programm: "Am Stadtrand von Greifswald", ein Zyklus nach Bildern von Caspar David Friedrich (1774-1840). Musikstücke verschiedenster Besetzungen (Soloinstrumente, Kammermusikensembles, Chöre, Orchester und sogar eine Jazz-Band!) erklingen zu 24 projizierten Bildern des Maler-Fürsten der Romantik. Das Begegnungskonzert bietet in der Pause Getränke, Imbiss und Gelegenheit zum Gespräch.

Die erste der jedes Jahr beliebteren Mitternachtsmusiken erklingt danach um 24 Uhr im Dom St. Nikolai. Bis Samstag Nacht werden sämtliche sechs Orgelsonaten von Felix Mendelssohn Bartholdy geboten, Montag Nacht die Sonate A-Dur für Orgel op. 65 Nr. 3 MWV W58. Es spielt Silvia Treuer, Kantorin an St. Marien, Greifswald.

Zurück