AKTUELLES

Samstag: Großes Oratorium, Jugend-Tanz-Projekt, Historische Instrumente, Figurentheater und Jazz
Bild
Die Schüler Lydia Dührkoop und Steven Mengdehl tanzen unter Anleitung der Choreografin Sabrina Sadowska Shakespeares "Ein Sommernachtstraum"
Bild
Gabriel Adorjan
Der Erste Konzertmeister der Komischen Oper Berlin ist Solist bei Alban Bergs Violinkonzert

65. Greifswalder Bachwoche "eng-e-lisch" am Samstag, 25. Juni 2011

Die "Geistliche Morgenmusik" des Samstags ist - wie immer einmal pro Bachwoche - um 10 Uhr zu Gast in der Marienkirche! Es predigt deren Pfarrer Dr. Bernd Magedanz.

Im Dom wird derweil schon heftig an der aufwändigen Tanzfläche gebaut, denn am Samstag, 12 Uhr, wird dort getanzt: das Tanzprojekt "Ein Sommernachtstraum" nach Shakespeare mit pommerschen Jugendlichen, zur Musik von Händel, Britten, Grieg und Elgar, und - weil die Geschichte um turbulente Liebesverwirrungen schließlich doch noch gut ausgeht - zum "Hochzeitsmarsch" von Mendelssohn-Bartholdy.

Ein interessanter, eintrittfreier und auf Begegnung ausgerichteter Farbpunkt der Bachwoche ist auch das Vorspiel auf Kopien historischer Tasteninstrumente in der Domstr. 13 am Samstag um 15 Uhr. Es spielt Landeskirchenmusikdirektor Frank Dittmer, dazu gibt es fachkundige Auskünfte vom Instrumentenbauer Markus Worm.

Ein sinnenfrohes Theatererlebnis für die ganze Familie gibt es am Samstagnachmittag, 16 Uhr, im Lutherhof: "BACH - ein musikalischer Bilderbogen". Das Figurentheaterstück zeigt in einer musikreichen Episodencollage die Biographie Johann Sebastian Bachs.

Der Abend bietet noch einmal eine Fülle von Musik unterschiedlichster Stilrichtungen auf: Im Dom gibt es Samstagabend um 20 Uhr zunächst das subtile Violinkonzert von Alban Berg, gewidmet "Dem Andenken eines Engels" (Solist Gabriel Adorjan), dem schließt sich mit "Johannes-Ostern" von Sofia Gubaidulina mit gewaltigem Chor- und Orchesterklang der zweite Teil des großen Doppelwerkes der russischen Gegenwartskomponistin an, dessen ersten Teil wir bereits im vorigen Jahr erlebten. Und mit Oscar Petersons "Easter Suite" in St. Jakobi, 22 Uhr, bietet das Trio Kordes-Tetzlaff-Godejohann einmal mehr Bachwochen-Jazz!

"Meditative Musik zum Tagesausklang" gibt es anschließend im Dom St. Nikolai, 24 Uhr: Gregor Szramek, Violoncello, spielt Samstagnacht die letzte der sechs Cellosuiten Johann Sebastian Bachs.

weiterführende Links

Zurück