AKTUELLES

65. Greifswalder Bachwoche: Leiser Auftakt mit Laute...
Bild
Francesco Romano

...und Paukenschlag mit einem neuen "Engeloratorium" Johann Sebastian Bachs

Am Montag, dem 20. Juni, 16 Uhr, wird die 65. Greifswalder Bachwoche "eng-e-lisch" (20.6.-26.6.2011) in der Aula der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald mit dem gewohnt leisen Auftakt eröffnet. Zu hören und zu sehen sind zwei außergewöhnliche Instrumente, die Renaissance-Laute und die 13chörige Barocklaute, gespielt vom italienischen Konzertgitarristen Francesco Romano. Er spielt originale Lautenkompositionen von John Dowland, Sylvius Leopold Weiss und Johann Sebastian Bach: "Von Sweet Melancholy bis zur Suite Bachs".

Dem sanften Beginn folgend dann um 20 Uhr im Dom St. Nikolai die Paukenschläge: Das "Engeloratorium" von Johann Sebastian Bach, das erste große Oratorium der Bachwoche (dem noch vier weitere folgen werden) und eine Premiere, da es dieses Oratorium bisher nicht gegeben hat. KMD Prof. Jochen A. Modeß, Künstlerischer Leiter der Greifswalder Bachwoche, hat es nach Kantaten- und Oratoriensätzen Bachs eigens für diese Jubiläumsbachwoche eingerichtet. Das Oratorium führt uns von der Geburt Jesu bis zu seiner Auferstehung und Himmelfahrt - immer in engelischer Begleitung! Wer wissen will, wie ein Bach-Spezialist überhaupt dazu kommt, ein solches Werk zusammenzustellen, der sollte den Einführungsvortrag, den Prof. Modeß um 18 Uhr im Konferenzsaal der Universität hält, nicht versäumen.

Der "kurze" Eröffnungstag der Bachwoche hält aber noch zwei weitere hervorragende Konzerte bereit:

"Vom Himmel hoch, da komm' ich her" in St. Jakobi um 22.00 Uhr, Orgelkonzert mit Werken von Dieterich Buxtehude, Siegfried Reda und Johann Sebastian Bach, dessen Variationen über das bekannte Weihnachtslied, das dem Konzert den Titel gibt, besonderes Interesse finden dürften. Es spielt Prof. Dr. Matthias Schneider.

"Meditative Musik zum Tagesausklang" im Dom St. Nikolai, 24 Uhr: Gregor Szramek, Violoncello, spielt die ganze Bachwoche lang täglich um Mitternacht im Greifswalder Dom eine der sechs Cellosuiten Johan Sebastian Bachs - eine Neuheit der Bachwoche zur Freude sommerlicher Klassik-Nachtschwärmer.

Zurück