AKTUELLES

Bachwoche für Kenner: Dieterich Buxtehudes "Membra Jesu nostri"
Bild

66. Greifswalder Bachwoche "Bach und der ganze Norden" (4. Juni - 10. Juni 2012)

Die Greifswalder Bachwoche lässt hier einen direkten norddeutschen Lehrmeister Bachs und dessen nördliche Beziehungen in einem erstklassigen Barockkonzert aufleben. Im Jahr 1680 schickte der Lübecker Komponist Dieterich Buxtehude ein Heft mit dem Titel "Membra Jesu nostri patientis sanctissima" nach Stockholm, mit einer Widmung an seinen Freund, den schwedischen Hofkapellmeister Gustav Düben. Dieses Heft enthält einen Zyklus von sieben Concerto-Aria-Kantaten, notiert in Orgeltabulaturschrift von Buxtehudes eigener Hand. Jede der Kantaten hat einen Körperteil des leidenden Jesus am Kreuz zum Thema: die Füße, die Knie, die Hände, die Seite, die Brust, das Herz und zuletzt das Gesicht. Der Text setzt sich zusammen aus Teilen einer mittelalterlichen Andachtsdichtung, die seinerzeit als "Domini Bernhardi Oratio Rhythmica" bekannt war, und passenden Bibelstellen, mit denen vermutlich Buxtehude selbst die Gedichtstrophen umrahmte.

Der ganze Zyklus ist geprägt von intensivem Ausdruck und großer Hingabe. Das mag so gar nicht in das Bild vom nüchternen protestantischen Norden passen. Dass er aber auch im noch nördlicheren Stockholm Anklang fand, zeigt das Aufführungsmaterial, das Gustav Düben dort erstellte: Die Kantaten wurden dort nachweislich gespielt, wenn auch nicht Buxtehudes ursprünglicher Intention entsprechend alle nacheinander, sondern zu unterschiedlichen Gelegenheiten.

Bei uns erklingt der Zyklus im Ganzen, darüber hinaus zusammen mit zwei weiteren Kompositionen Buxtehudes, der Missa Brevis und der Passionskantate "Fürwahr, er trug unsere Krankheit". Erstere hat mit dem Zyklus "Membra Jesu nostri" die lateinische Sprache des Textes gemeinsam, letztere den thematischen Bezug zur Passion.

Das Werk erklingt am Samstag, dem 9.6.2012, um 20 Uhr, im Dom St. Nikolai in folgender Besetzung: Maren Christina Roederer und Felizia Frenzel, Sopran; Yo Han Cho, Altus; Benjamin Kirchner, Tenor; Johannes Happel, Bass; Kammerchor Greifvokal; Anne von Hoff und Christiane Pohl, Violine; Renate und Siegfried Pank, Viola da Gamba; Ralf Griese, Violone; Annegret Neubert, Orgelpositiv; Leitung: Jochen A. Modeß.

Die insgesamt 40 Veranstaltungen der 66. Greifswalder Bachwoche, davon 22 kartenpflichtige Konzerte, sind im Detail nachzulesen auf www.greifswalder-bachwoche.de. Kartenvorverkauf in der Evangelischen Buchhandlung, Domstr. 19, und in der Buchhandlung Scharfe, Lange Straße 68, Greifswald, sowie an den Veranstaltungskassen

Zurück